Ein Tool zur professionellen Entwicklung von Lehrerinnen und Lehrern

Wählen Sie hier die Handlungsfelder:

Unterrichten
Erziehen
Beurteilen
Beraten
Führen
Mitwirken
Ihr Feedback
Ihr Feedback
Skala
Skala
Der zu vergebende Skalenwerte entspricht der Qualität des abgefragten Inhalts wie folgt:

1 = ÜBERHAUPT NICHT GEGEBEN.
Dieser Skalenwert ist zu vergeben, wenn bezüglich des abgefragten Inhaltes keinerlei Ansätze bei der Lehrkraft vorhanden sind.

2 = IN ANSÄTZEN GEGEBEN.

3 = TEILWEISE GEGEBEN.

4 = GRÖSSTENTEILS GEGEBEN.

5 = VOLLSTÄNDIG GEGEBEN.
Dieser Skalenwert ist zu vergeben, wenn der abgefragte Inhalt bei der Lehrkraft vollständig vorhanden ist.
Skala
Der zu vergebende Skalenwerte entspricht der Qualität des abgefragten Inhalts wie folgt:

1 = ÜBERHAUPT NICHT GEGEBEN.
Dieser Skalenwert ist zu vergeben, wenn bezüglich des abgefragten Inhaltes keinerlei Ansätze bei der Lehrkraft vorhanden sind.

2 = IN ANSÄTZEN GEGEBEN.

3 = TEILWEISE GEGEBEN.

4 = GRÖSSTENTEILS GEGEBEN.

5 = VOLLSTÄNDIG GEGEBEN.
Dieser Skalenwert ist zu vergeben, wenn der abgefragte Inhalt bei der Lehrkraft vollständig vorhanden ist.
Skala
Der zu vergebende Skalenwerte entspricht der Qualität des abgefragten Inhalts wie folgt:

1 = ÜBERHAUPT NICHT GEGEBEN.
Dieser Skalenwert ist zu vergeben, wenn bezüglich des abgefragten Inhaltes keinerlei Ansätze bei der Lehrkraft vorhanden sind.

2 = IN ANSÄTZEN GEGEBEN.

3 = TEILWEISE GEGEBEN.

4 = GRÖSSTENTEILS GEGEBEN.

5 = VOLLSTÄNDIG GEGEBEN.
Dieser Skalenwert ist zu vergeben, wenn der abgefragte Inhalt bei der Lehrkraft vollständig vorhanden ist.
Skala
Der zu vergebende Skalenwerte entspricht der Qualität des abgefragten Inhalts wie folgt:

1 = ÜBERHAUPT NICHT GEGEBEN.
Dieser Skalenwert ist zu vergeben, wenn bezüglich des abgefragten Inhaltes keinerlei Ansätze bei der Lehrkraft vorhanden sind.

2 = IN ANSÄTZEN GEGEBEN.

3 = TEILWEISE GEGEBEN.

4 = GRÖSSTENTEILS GEGEBEN.

5 = VOLLSTÄNDIG GEGEBEN.
Dieser Skalenwert ist zu vergeben, wenn der abgefragte Inhalt bei der Lehrkraft vollständig vorhanden ist.
Skala
Der zu vergebende Skalenwerte entspricht der Qualität des abgefragten Inhalts wie folgt:

1 = ÜBERHAUPT NICHT GEGEBEN.
Dieser Skalenwert ist zu vergeben, wenn bezüglich des abgefragten Inhaltes keinerlei Ansätze bei der Lehrkraft vorhanden sind.

2 = IN ANSÄTZEN GEGEBEN.

3 = TEILWEISE GEGEBEN.

4 = GRÖSSTENTEILS GEGEBEN.

5 = VOLLSTÄNDIG GEGEBEN.
Dieser Skalenwert ist zu vergeben, wenn der abgefragte Inhalt bei der Lehrkraft vollständig vorhanden ist.
Skala
Der zu vergebende Skalenwerte entspricht der Qualität des abgefragten Inhalts wie folgt:

1 = ÜBERHAUPT NICHT GEGEBEN.
Dieser Skalenwert ist zu vergeben, wenn bezüglich des abgefragten Inhaltes keinerlei Ansätze bei der Lehrkraft vorhanden sind.

2 = IN ANSÄTZEN GEGEBEN.

3 = TEILWEISE GEGEBEN.

4 = GRÖSSTENTEILS GEGEBEN.

5 = VOLLSTÄNDIG GEGEBEN.
Dieser Skalenwert ist zu vergeben, wenn der abgefragte Inhalt bei der Lehrkraft vollständig vorhanden ist.
Handlungsfeld
Im Einzelnen wird von Ihnen als Lehrkraft im Bereich des UNTERRICHTENS folgendes erwartet:
Um die nachfolgend beschriebenen Aufgaben mit hoher Qualität erfüllen zu können, sollten Sie über die nebenstehende Kompetenzen verfügen.

Sie erfassen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler, um ihnen entsprechende Lern- und Leistungsmöglichkeiten – durch Binnendifferenzierung – zu eröffnen.

Sie bewerten methodisch-didaktische Theorien und Modelle und nutzen sie als Entscheidungshilfen für ihren Unterricht.

Sie beherrschen Formen der schriftlichen Unterrichtsplanung. Ihren Unterricht organisieren Sie auf der Grundlage von Zielvorgaben wie Rahmenrichtlinien, Lehrplänen und Bildungsstandards unter Berücksichtigung von Ziel-, Inhalts- und Verfahrensentscheidungen.

Sie schaffen Rahmenbedingungen und unterstützen Schritte auf dem Weg zum selbst gesteuerten Lernen und legen Grundlagen für die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen. Dabei setzen Sie verschiedene Methoden und Medien didaktisch begründet ein.

Sie reflektieren Ihren Unterricht, fordern Rückmeldungen ein und leiten daraus entsprechende Schlussfolgerungen ab.

Handlungsfeld
Im Einzelnen wird von Ihnen als Lehrkraft im Bereich des ERZIEHENS folgendes erwartet:
Um die nachfolgend beschriebenen Aufgaben mit hoher Qualität erfüllen zu können, sollten Sie über die nebenstehende Kompetenzen verfügen.

Sie vermitteln Werte, wie sie im Grundgesetz und den Landesverfassungen niedergelegt sind. Dabei reflektieren Sie gesellschaftliche Normen, Leitideen und Zielsetzungen in ihrer Bedeutung und Wirkung für die schulische Erziehung und treten selbst als Vorbild auf.

Auf der Grundlage gegenseitigen Verständnisses und Akzeptierens schaffen Sie ein leistungsorientiertes und lernfreudiges Interaktionsklima.

Sie geben Hilfen, die das Verantwortungsbewusstsein entwickeln und die Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler fördern.

Ihr eigenes Erziehungsverhalten analysieren Sie und leiten daraus ggf. Änderungen ab.

Handlungsfeld
Im Einzelnen wird von Ihnen als Lehrkraft im Bereich des BEWERTENS UND BEURTEILENS Folgendes erwartet:
Um die nachfolgend beschriebenen Aufgaben mit hoher Qualität erfüllen zu können, sollten Sie über die nebenstehende Kompetenzen verfügen.

Sie erkennen sicher die Sach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz der Schülerinnen und Schüler.

Sie beherrschen Verfahren der Leistungsfeststellung und setzen sie funktionsgerecht und fair ein. Auf dieser Grundlage stellen Sie die Ergebnisse der Leistungsfeststellung begründet und objektiv dar.

Sie sind in der Lage, sowohl die Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler zu diagnostizieren als auch das eigene Lehrverhalten kritisch zu analysieren. Aus beidem ziehen Sie Schlussfolgerungen für Ihr weiteres methodisch-didaktisches und pädagogisches Vorgehen und entwickeln individuell passende Lern- und Entwicklungskonzepte.

Handlungsfeld
Im Einzelnen wird von Ihnen als Lehrkraft im Bereich des BERATENS folgendes erwartet:
Um die nachfolgend beschriebenen Aufgaben mit hoher Qualität erfüllen zu können, sollten Sie über die nebenstehende Kompetenzen verfügen.

Sie beraten die Schülerinnen und Schüler in ihren Lern- und Entwicklungsprozessen und fördern deren Selbsteinschätzungskompetenz.

Im Zusammenwirken mit ihnen und ihren Erziehungsberechtigten sowie den unterrichtenden Lehrkräften führen Sie Erziehungs- und Schullaufberatungen durch.

Darüber hinaus beraten Sie die Schülerinnen und Schüler für einen erfolgreichen Übergang von der Schule in Ausbildung, Studium und Beruf. Dabei kennen und nutzen Sie weitere schulische und außerschulische Beratungsangebote.

Handlungsfeld
Im Einzelnen wird von Ihnen als Lehrkraft im Bereich des FÜHRENS folgendes erwartet:
Um die nachfolgend beschriebenen Aufgaben mit hoher Qualität erfüllen zu können, sollten Sie über die nebenstehende Kompetenzen verfügen.

Sie verstehen den Lehrberuf als Führungsaufgabe.

Sie übernehmen Verantwortung für die Qualität unterrichtlicher Prozesse auf Grundlage geltender Bildungspläne und für die Gestaltung des Schulentwicklungsprozesses.

Sie leiten die fachliche, methodische, soziale und persönliche Entwicklung der Ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler an.

Sie fördern Teamentwicklung und kooperative Arbeitsformen in der Lerngruppe und im Kollegium.

Die Erziehungsberechtigten beziehen Sie in die schulische und außerschulische Arbeit ein.

Den eigenen Führungsstil reflektieren Sie und leiten daraus Weiterentwicklungen ab.

Handlungsfeld
Im Einzelnen wird von Ihnen als Lehrkraft im Bereich des MITWIRKENS folgendes erwartet:
Um die nachfolgend beschriebenen Aufgaben mit hoher Qualität erfüllen zu können, sollten Sie über die nebenstehende Kompetenzen verfügen.

Sie kennen aktuelle Forschungsergebnisse der Pädagogik, der Psychologie, der Fachwissenschaften sowie aus anderen relevanten Bereichen der Wirtschaft und Gesellschaft und setzen sie in Ihrer Bildungs- und Erziehungsarbeit um.

Sie sind teamfähig und kreativ, Sie bringen Ihre persönlichen Kompetenzen und Ideen an geeigneter Stelle aktiv in die Arbeit ein.

Die Erarbeitung von Kriterien zur Entwicklung, Evaluation und Fortschreibung des Schulprogramms betrachten Sie als wichtige Aufgabe. Sie orientieren sich dabei am Ziel der Qualitätsentwicklung von Schule und Unterricht.

Sie entwickeln Ideen und Realisierungswege zur Einbeziehung des Umfeldes der Schule.

Sie tragen bei zu einem Schulklima, das durch eine hohe Identifikation und gute Partizipationsmöglichkeiten für Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler sowie durch hohe Leistungsanforderungen gekennzeichnet ist.

Sie schöpfen die gegebenen Möglichkeiten zur Mitwirkung in institutionellen Gremien und bei der Organisation des Schullebens aus.

Hinweise zur Nutzung
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein, um sich anzumelden:Zunächst wählen Sie ein oder mehrere Handlungsfeld/er zur Bearbeitung aus. Die Handlungsfelder entsprechen den verschiedenen Aufgaben einer Lehrerin oder eines Lehrers, unabhängig von Schulart und Funktion. Dazu gehören: Unterrichten, Erziehen, Beurteilen, Beraten, Führen, Mitwirken in der Schulentwicklung. Im jeweiligen Handlungsfeld gehen Sie die Aussagen durch und nehmen durch Anklicken Ihre jeweilige Selbsteinschätzung auf einer Skala von 1 (nicht gegeben) bis 5 (vollständig gegeben) vor. Im Anschluss an das Ausfüllen eines Handlungsfeldes sehen Sie Ihre Selbsteinschätzungen im Überblick und erhalten eine Durchschnittsbewertung mit Empfehlung. Die Ergebnisse können Sie sich abspeichern bzw. ausdrucken. Ein vorangegangener Datensatz kann wieder importiert werden und bei einer erneuten Einschätzung als Vergleich für die seitherige Entwicklung dienen.
Los geht's mit dem ersten Handlungsfeld
Alte Ergebnisse importieren zum Vergleich
Anmeldung zurücksetzen