• Was bietet PROFILehr­kraft?
  • Wie funktioniert das Tool?
  • Wer hat es entwickelt?
  • Wozu dient PROFILehr­kraft?

Lehrerinnen und Lehrer haben eine Schlüsselrolle für die Qualität des Bildungssystems. Für ihre wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe brauchen sie pädagogische Führungsqualitäten:

  • in der didaktisch gelungenen Vermittlung von Wissen und Kompetenzen
  • in der Herstellung eines leistungsorientierten und lernfreudigen Klimas
  • in der Förderung der unterschiedlichen Begabungen von Schülerinnen und Schülern
  • in der Beurteilung, Beratung und Erziehung von Schülerinnen und Schülern
  • in der Sicherung des eigenen Fachwissens und der pädagogischen Kompetenzen
  • im Vorbildcharakter für Schülerinnen und Schülern, auch für Eltern und im Team
  • bei der Einbeziehung des Umfelds und seiner vielfältigen Bezüge zur Schule
  • in der Mitverantwortung für die Schulentwicklung

 

Professionelles Handeln als Lehrerin und Lehrer heißt, die eigene Arbeit zu reflektieren und zu evaluieren – für sich selbst wie im Gespräch mit Dritten. Zu dieser Weiterentwicklung am Anfang oder mittendrin im Beruf will das Onlinetool „PROFILehrkraft“ beitragen. Mit Hilfe der verschiedenen Items kann das eigene professionelle Handeln gesichtet werden und können in der Folge z. B. passende Qualifizierungsbausteine und Fortbildungsangebote ausgewählt werden. Selbsteinschätzung und Fremdeinschätzung sollen und können sich sinnvoll ergänzen.

SCHULEWIRTSCHAFT hat dieses Tool mit Expertise aus Schule, Schulberatung, Fortbildung und aus der BDA formuliert. Ziel ist es, zur Personalentwicklung von guten und qualifizierten Lehrerinnen und Lehrern beizutragen, die offen sind für neue Herausforderungen und für neue Wege. Mit PROFILehrkraft unterstützen wir Lehrkräfte in ihrer Professionalität.

Das Onlinetool PROFILehrkraft kann in der Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern eingesetzt werden:

  • als Orientierungsrahmen für Studienberechtigte bei der Studienwahlentscheidung
  • zur Überprüfung der Berufswahl
  • als Strukturierungselement für die zweite Phase
  • als Strukturierungselement für die Berufseingangsphase
  • als Hilfe bei der fortlaufenden systematischen Selbstreflexion

 

… kann im Beruf in der Schule dienen:

  • zur Unterstützung der fortlaufenden systematischen Selbstreflexion
  • als Grundlage der eigenen Entwicklung z. B. bei Zielvereinbarungsgesprächen
  • zur Feststellung von Fortbildungsbedarf
  • zum Erkennen des eigenen Potenzials für weitere, auch für Leitungsaufgaben

 

… kann in der Personalverantwortung für Lehrkräfte in der Schule dienen:

  • als Instrument zur Personalgewinnung und -entwicklung
  • als Orientierungshilfe für Einstellungs- und Einstiegsgespräche
  • als Grundlage für Personalplanung, Aufgabenverteilung und Organisationsentwicklung
  • zum Erkennen zukünftiger Führungskräfte